Emotional Intelligent Führen
Selbstführung und Achtsamkeit
Beziehungskompetenz im Business
Beziehungskompetenz im Vertrieb
Beziehungskompetenz im Klinikalltag
Persönliche Veränderungsfähigkeit stärken
Führen im Veränderungsprozess
Patientenzentrierte Kommunikation
Supervision für Coaches und Berater

Patienten-zentrierte Kommunikation - Der Mensch im Mittelpunkt

Studien zeigen, dass das vertrauensvolle Verhältnis, eine gute Kommunikation zwischen Arzt und Patient für den Behandlungserfolg / die medizinische Qualität von grundlegender Bedeutung ist. Zudem ist für immer mehr Patienten für ihre Arztwahl ausschlaggebend, inwieweit Ihnen der Arzt das Gefühl vermittelt, dass er sie versteht, sich für ihn als Mensch interessiert, sich um ihn kümmert, zuhört, Fragen stellt - echte Gespräche mit ihnen führt.

Vertrauen und gute Gespräche mit dem Patienten sind oft die beste Medizin.

Ziel: Wir reflektieren und stärken Ihre individuellen Kernkompetenzen für eine wirkungs-volle patientenorientierte Gesprächsführung und förderliche Beziehungsgestaltung

Inhalte:

  • Ihre zugrunde liegende innere Haltung in einem Gespräch als grundsätzliche Voraussetzung von Patientenorientierung: der Wille, sich auf Ihre Patienten einzulassen, sie in ihrer gesamten Situation zu verstehen, in Ihrer Einzigartigkeit zu wertschätzen etc., - Lernen, spüren, erfahren, dass gute Arzt-Patienten Beziehungen Grundlage für diagnostischen und therapeutischen Erfolg sind
  • Ihre Qualitäten des aktivierenden Zuhörens
  • Ihren Kommunikationsstil zu reflektieren - sich Ihre eigenen Bedürfnisse, Präferenzen und Muster bewusst zu machen, die Sie im Alltag vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen, sich Ihrer Wirkungen bewusst zu sein 
  • Ihre Fähigkeit, Botschaften (verbale und non-verbale) bewusst, angemessen und klar sowohl zu empfangen als auch an Ihren Gesprächspartner zu transportieren
  • Ihre Fähigkeit, die jeweiligen Inhalte auch Nicht-Medizinern klar und angemessen zu transportieren
  • Ihre Menschenkenntnis auszubauen, verschiedene Persönlichkeitsstile und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse, Ängste, Voraussetzungen zum Aufbau von Vertrauen etc. kennen zu lernen - Wie es gelingt, in Gesprächen von 3, 5 oder 7 Minuten ein vertrauensvolles Verhältnis zu verschiedenen Charakteren aufzubauen?
  • Wechselwirkungen zwischen Ihrem eigenen Kommunikationsstil und den unterschiedlichen Patientenbedürfnissen zu erkennen und zu verstehen
  • Auf dieser Basis auf verschiedene Patienten-Persönlichkeiten im Gespräch angemessen und wirksam einzugehen – Ihr Verhaltensrepertoire gezielt zu erweitern
  • Ihre Emotionale Intelligenz zu stärken: Emphatie, Selbstführung (in schwierigen Situationen mit Emotionen angemessen umgehen etc.
  • Die konstruktive Gestaltung von schwierigen Gesprächen

Methoden:

Wissensinput, Reflektion, Erfahrungsaustausch, Übungen nah am Alltag

Organisation: 2 tägiges inhouse-Training, ideal: für mehr Wirksamkeit kombiniert mit einem Transfer-Coaching.

Hinweis: Eine Variante dieses Trainings gibt es spezifisch für die Zielgruppe Pflege. Die höchste Wirksamkeit in einer Klinik erreicht man mit diesem Konzept, wenn Arzt und Pflege mit dem gleichen Konzept abgestimmt arbeiten (verbessert erfahrungsgemäß als Nebengewinn auch die Beziehung Arzt-Pflege).


Referenzen: Unsere Trainer sind als Experten zu diesem Thema als Privatdozenten in der medizinischen Ausbildung tätig und haben mit verschiedenen Kliniken Inhouse-Seminare für Ärzte und Pflegekräfte erfolgreich durchgeführt, z.B.

            

                                                                Institut Medicine and Allied Health