Coaching für Einzelpersonen Angebote für Unternehmen Ausbildungen Coaching
Coaching-Begriff | Begriffsabgrenzungen | Voraussetzungen | Vorgehensweise | Methoden |  

 

Systemische IFS-Aufstellungen

Im Mittelpunkt der Aufstellung stehen die inneren Persönlichkeitsteile des Klienten, die für sein Anliegen relevant sind (ggf. ergänzt um ein problem-/lösungsrelevantes Element aus einer anderen Systemebene). Die Nutzung verschiedener Wahrnehmungskanäle im Rahmen des Aufstellungsprozesses ermöglicht unseren KlientInnen einen körperlich erfahrbaren Zugang zu Ihrer Innenwelt.

Nach der Zielklärung mit dem Klienten und der Identifizierung der relevanten Aufstellungsteile platziert der Klient/die Klientin unter Anleitung des Coaches die Repräsentanten für die einzelnen Elemente im Raum so, wie es seiner Wahrnehmung der Wirklichkeit intuitiv entspricht. So entsteht sichtbar das System, in dem der Klient/die Klientin sein jeweiliges Anliegen erlebt.

Der Klient/die Klientin stellt sich nach und nach auf die zugeordneten Plätze und spürt - geführt von Fragen des Coaches - seinen/ihren Empfindungen nach.
Das achtsame Wahrnehmen von körperlichen Empfindungen und Emotionen wird dabei genützt, um verborgene Spannungsfelder, Bedürfnisse, Hindernisse, Ressourcen, Polarisierungen, fehlende Elemente etc. zu identifizieren. Unterschiedlichste Zusammenhänge werden so vom Klienten relativ schnell erfasst und verstanden. Es kann so in kurzer Zeit Klarheit für persönliche oder berufliche Fragestellungen und Entscheidungen geschaffen werden.

Hierbei gehen wir phänomenologisch vor, d.h. Coach und Klient/in nehmen das ernst und an, was sie in der Aufstellung vorfinden. Dabei zählt die persönliche Sichtweise des Klienten als Experte für sein eigenes Erleben.

In einem weiteren Schritt kann der Klient/die Klientin lösungsorientiert mit Umstellungen experimentieren, um z.B. ein Systemteil besser in das Gesamtbild zu integrieren oder aus einer angespannten Position in eine entspanntere Position zu stellen.
Die Klienten entscheiden dabei i.d.R. intuitiv, welchen Lösungsweg sie einschlagen - der Coach folgt der inneren Weisheit des Klienten. Auf Wunsch des Klienten kann er ggf. darüber hinaus Impulse zur Lösungsfindung geben und der Klient/die Kientin überprüft die Stimmigkeit der Impulse für sich.

 
  Druckbare Version  
     
Home Über uns Kontakt Sitemap Impressum AGB